Archiv für Oktober 2009

Sandmann schauen mit Tiger

Samstag, 31. Oktober 2009

felina+mama+tigerMeine Fütterung zeigt wohl langsam erste Wirkungen … Tiger schaut mit mir gemeinsam den Sandmann …

Neue Bereifung an den Füßen

Freitag, 30. Oktober 2009

felina-198Damit es für mich leichter ist in unserer Wohnung, hab ich heute ein Paar Hausschuhe bekommen. Wurde auch allerhöchste Zeit, denn ohne meine ABS-Socken, nur auf meiner Strumpfhose unterwegs, hat es mich doch immer ganz schnell aus der Bahn geworfen … so ganz ohne Profil an den Füßen. Das ist nun aber vorbei …

Maultaschen und Schwäbischer Kartoffelsalat

Donnerstag, 29. Oktober 2009

felina-maultaschenHeute gab’s zum Mittag was regionales zu Essen … Maultaschen, und zum Abend Kartoffelsalat. Hab gehört, dass man das hier öfters isst.felina-kartoffelsalat Keine Ahnung, wieso Mama das getrennt hat. Sie hatte wohl Bedenken, dass mir Essig und Öl an den Kartoffeln nicht schmecken würden. Zum Leid von Papa hab ich sie vom Gegenteil überzeugt.

Wochenende bei Katja und Bianca (Teil 2)

Sonntag, 25. Oktober 2009

Spaziergang nächster TagHier die Fortsetzung meiner Erlebnisse von diesem Wochenende …

(mehr …)

Wochenende bei Katja und Bianca (Teil 1)

Samstag, 24. Oktober 2009

Heute war irgend etwas anders. Nach dem Aufstehen haben wir nicht bei uns gefrühstückt, sondern wir sind einen Stock höher, zu Bianca und Katja. Da war schon der Frühstückstisch gedeckt und es war für mich auch höchste Zeit, denn mein Magen knurrte wie die Sau (das sagen die Erwachsenen immer). Was das heißt, das weiss ich nicht.

(mehr …)

1 Jahr und 3 Monate

Donnerstag, 22. Oktober 2009

felina-191Mmhhh, jetzt gab es ja schon eine ganze Weile nichts mehr von mir zu lesen. Höchste Zeit, Euch wieder auf den aktuellsten Stand zu bringen. Ein Rückblick auf den letzten Monat eignet sich dafür doch am besten, oder?

Karussel fahren

Mittwoch, 7. Oktober 2009

wasen-1Heute waren meine Tante Evi, Mama und Papa mit mir auf den Wasen in Stuttgart. Stell Dir vor, eine riesige Ansammlung von Leuten … schon auf dem Weg dorthin in der S-Bahn … und ich mittendrin. Als wir ausgestiegen sind, wurden es auch nicht weniger. Ich hab mir es einfach in meinem Rennwagen bequem gemacht … wer mir im Weg stand, wurde umgefahren 😉

(mehr …)

Laufen Laufen Laufen (mit Video)

Montag, 5. Oktober 2009

Tja, ein Monat ist es nun her, als ich meine ersten Schritte gemacht hab. Damals sah das ganze noch sehr holbrig aus … und ich hatte noch viel Angst davor, loszulassen. Aber das ist nun — wie aus heiterem Himmel — vorbei. Papa sagt, ich hatte wieder einen „Wachstumsschub“, weshalb ich Mama und Papa auch die letzten Nächte immer für mindestens 2 Stunden mit meinem Geschrei wach gehalten hab. Mama meint, der Knoten sei geplatzt. Wie auch immer … gewachsen bin ich nicht und einen Knoten hab ich bei mir auch nicht gefunden … ich bin einfach nur zur Überzeugung gekommen, dass ich auf meinen Füßen schneller und schonender unterwegs bin als auf meinen Knien.

(mehr …)

Der Herbst und seine Vorteile

Sonntag, 4. Oktober 2009

felina-185He, hast Du es schon mitbekommen? Draußen wird es kälter, die Bäume verlieren ihre Blätter … der Herbst hat begonnen! Eine schöne Jahreszeit, wie ich finde. Also, nicht das der Sommer nicht toll war. Aber der Herbst hat viele Vorteile, wie ich heute gelernt habe.

(mehr …)

Neue Entdeckung

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Folgende Szene heute bei meiner morgendlichen Sitzung auf meinem Töpfchen:

Statt mit einem Buch hab ich mich mit meinem Holzwürfel intensiv beschäftigt. Der hat verschiedene Öffnungen, in denen man kleinere Bauklötze verschwinden lassen kann. Aber das ist nicht so einfach und erfordert viel Fingerspitzengefühl. Nicht jeder Baustein passt dort in ein und dieselbe Öffnung rein.

Naja, ich war eigentlich schon – erfolgreich – fertig mit meiner Sitzung. Nun saß ich also noch spielend auf meinem Töpfchen und hab bemerkt, dass dort auch noch eine kleine Öffnung ist. Diese führt direkt in mein Töpfchen. Mit wissenschaftlicher Genauigkeit hab ich getestet und festgestellt, dass die Bauklötzchen durch diese Öffnung ohne Probleme durchpassen.

Als das Mama gesehen hat, kam sie  sofort angerannt und hat mein Experiment unterbrochen. Ihr Kommentar dazu: „Äääh. Ein kleiner Maik ist geboren!“