Plansch-Party

Nach den vielen sonnigen Tagen war es mal wieder an der Zeit für ein Vollbad. Deshalb habe ich Katja und Bianca heute abend zu meiner Plansch-Party eingeladen. Sie durften mit mir baden. Okay, im großen und ganzen war ich am Ende die einzigste, die so richtig nass geworden ist.

Während Bianca für mich das Badewasser eingelassen hat, durfte Katja mich für das Bad vorbereiten und meine Windel entfernen. Sie hat richtig aufgeatmet, als sie gesehen hat, dass die Windel fast noch unbenutzt gewesen ist. Tja, da hatte sie sich aber zu früh gefreut — statt in die Windel ging es dann eben auf das frische Handtuch unter mir. Katja hat sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen lassen und mich Richtung Badewanne gebracht, wo Bianca schon auf uns wartete.

Ich bade ja sehr gern. Vor allem kann ich dann ohne Probleme nach Herzenslust strampeln. Bianca und Katja fanden das wohl auch toll. Dumm nur, dass meine Badewanne etwas zu klein ist, sonst hätte ich die beiden noch mit zum Planschen eingeladen.

Schon während des Badens habe einen so großen Hunger bekommen. Katja und Bianca haben sich einen Spaß daraus gemacht und mich mit Wasser geärgert. Mein Hunger ist davon aber nicht weniger geworden. Nachdem ich aus der Badewanne war, habe ich dann das Trommelfell von Bianca und Katja wohl ganz schön belastet. Nur mit den vielen Kuschel-Einheiten hat es Katja hin und wieder kurz geschafft, dass ich mal nicht an dieses dumpfe Gefühl im Magen denken musste. Am Ende waren alle fertig: Ich war fertig angezogen für mein Abendbrot vor dem Schlafen gehen, und Katja und Bianca fertig mit ihren Kräften. Ich bin gespannt, ob sie morgen Muskelkater haben.

Und was haben Mama und Papa die ganze Zeit getan? Wie das Bild beweist, saßen die beiden bei meiner Plansch-Party nicht auf dem Trockenen.

Leave a Reply